Aktivitäten im Förderverein Istha e.V.


Der Verein unterstützt das dörfliche Leben mit vielfältigen Aktivitäten. Nach dem Abschluss des Dorferneuerungsprogramms, daß sich hauptsächlich mit infrastrukturellen, insbesondere baulichen Verbesserungen im Dorf beschäftigt hatte, geht es jetzt um Projekte zur Förderung der Dorfgemeinschaft.

Dazu gehört das in 1998 eröffnete Heimatkundliche Museum. In unregelmässigen Abständen werden im Rahmen eines Museumscafes dorfgeschichtliche Themen aufgegriffen und Austellungsstücke im Rahmen eines lebendigen Museums vorgeführt. Eine Gruppe von Autoren hat inzwischen zwei Bücher über geschichtliche Ereignisse verfasst. Im Rahmen des Jubiläumsjahres 2011 wurde unter grosser Beteiligung der Dorfbevölkerung von 180 Autoren eine Jahreschronik verfasst. Die nächsten Aufgaben werden der Aufbau eines Dörflichen Archivs und die Aufarbeitung der Geschichte der ältesten Gebäude sein. Auch weitere Veröffentlichungen sind geplant.

 

Im Jahr 2011 wurde Istha 888 Jahre alt. Dies nahm der Verein zum Anlass, eine Reihe unterschiedlichster Veranstaltung im Laufe des Jubiläumsjahres durchzuführe. Der große Erfolg dieser Veranstaltungen mutivierte den Verein auch in den Folgejahren ein jährliches kulturelles Programm aufzulegen. Höhepunkte des Jahres 2012 waren eine Veranstaltung zum Grimm Jahr mit Quast/Mosetter " Märchen für Erwachsen"  mit fast 200 Besuchern und im August ein Open Air Festival mit Kulturprogramm rund um die Kirche mit dem Film " Ziemlich beste Freunde " und ca. 500 Besuchern.   

 



Seit 2012 jedes Jahr am  letzten Freitag

im August

Stage Mobil L

Mobile Bühne

Mitten in Istha

In unregelmäßigen Abständen und Themen

Isther Kooken Cafe

Querdenker